Mit einem Fernlehrgang im Marketing durchstarten!
content top

Fernlehrgang im Marketing absolvieren

Fernlehrgang im Marketing

Nehmen Sie Ihre Weiterbildung selbst in die Hand

Unser Fernlehrgang Marketing -Referent/in (DIM) ist die perfekte Möglichkeit, sich zeitlich und räumlich flexibel, auch neben dem Beruf, breitgefächerte Marketingkompetenzen anzueignen.
Unter den vielen Möglichkeiten sich im Marketing weiterzubilden stellt ein Fernlehrgang im Marketing die intensivste und vor allem strukturierteste Variante der eigeninitiativen Weiterbildung dar. Daher entdecken zunehmend mehr Arbeitnehmer diese Art von Fortbildung für sich.

 

Der Vorteil liegt klar auf der Hand:

Ein perfekt strukturierter Fernlehrgang führt die Absolventen zu einer Top-Marketing-Qualifikation bei freier Zeiteinteilung.

Das Deutsche Institut für Marketing bietet Ihnen mit dem Fernlehrgang Marketing-Referent/in (DIM) eine Weiterbildungsmöglichkeit, die sowohl für Berufsanfänger als auch für Quereinsteiger interessant ist. Der in Zusammenarbeit mit Fachexperten konzipierte Fernlehrgang bereitet Sie umfassend auf Ihre Tätigkeiten im Marketing vor. Die Zulassung durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) garantiert Ihnen höchste Qualität des Fernlehrgangs.

Wissenswertes zum Fernlehrgang Marketing – Referent/in (DIM)

  • 12 Monate Laufzeit
  • Effektive Lernstrukturierung
  • Zeitlich und örtlich flexibles Lernen
  • Interessant für Berufs- und Quereinsteiger
  • Ein- und Aufstiegschancen im Marketing verbessern

Nach erfolgreicher Teilnahme beherrschen Sie den kompletten Marketingprozess. Sie sind in der Lage sämtliche Marketingaufgaben betriebswirtschaftlich qualifiziert zu managen und die täglichen Marketingfragestellungen souverän zu meistern. Außerdem lernen Sie branchenübergreifend strategische Marketingziele zu formulieren und taktische Instrumente auszuwählen, um die gesteckten Ziele zu verwirklichen.

Wie ist „Fernlehrgang“ im Allgemeinen zu verstehen?

Fernlehrgänge sind nach Fernunterrichtsschutzgesetz-Definition (FernUSG) Lehrgänge, bei denen die Lehreinheiten zu mehr als 50 Prozent außerhalb der „Lehr-Räumlichkeiten“ und ohne Dozent stattfinden.

Fernlehrgänge unterliegen einem strengen staatlichen Verbraucherschutz. Vor der Einführung müssen alle Lehrgänge von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) genehmigt werden. Dazu werden die Lehrinhalte/ Lehrbriefe sowie Bedingungen von der ZFU gesichtet und erst nach bestandener Qualitätsprüfung zugelassen.

 

Halten Sie sich auf stets auf dem Laufenden, mit: